Organisationsabteilungen

Überblick: Leistungsangebote rund um die Organisationsabteilung

Procedera verfügt über rund 30 Jahre Organisationserfahrung. Sie erhalten von uns eine qualifizierte Vorabanalyse und einen belastbaren Fahrplan für die Neuausrichtung der Bank-Organisation.

Die Kernleistungen von Procedera im Einzelnen:

  • Vorabanalyse der Abteilung Bank-Organisation
  • Konzeption für die Aufbauorganisation der Bank-Organisation
  • Berechnung von Mitarbeiterkapazitäten gemäß der Konzeption
  • Einführung von Prozessmanagement auf Basis einer verschlankten, prozessorientierten SfO
  • Einführung & Anwendungstraining im Projektmanagement und Multiprojektmanagement
  • Aufstellung eines Projektportfolios für das Folgejahr nach der Neuausrichtung
  • Schulung von Soft-Skills für den Projektalltag (Moderationstechniken, Projektführung)
  • Chance Management für das Veränderungsprojekt der Bank-Organisation

Mehr Change the Bank und weniger Run the Bank: Die Bank-Organisation von heute treibt als interner Dienstleister organisatorische und prozessuale Veränderungen in der Bank voran.

Banken stehen unter ständigem Veränderungsdruck durch Regulierung, Digitalisierung und dem politisch-wirtschaftlichen Umfeld. Zur Entlastung der Fachbereiche setzten viele Banken darauf, Organisationsabteilungen zu einer Inhouse-Beratung umzubauen. Eine Studie zeigt, dass die Abteilungen vor allem im Prozessmanagement und im Projektmanagement starke oder sehr starke Unterstützung erwarten.

Bank-Organisation zur Inhouse-Beratung entwickeln

In der Praxis verschiebt sich das erforderliche Know-how von rein fachlichen Kenntnissen hin zu methodischen Kenntnissen. Die Bank-Organisation rückt von einer ausführenden in eine steuernde Funktion innerhalb des Unternehmens. Aus eigener Kraft lässt sich dieser Wandel jedoch kaum stemmen: Drei von vier Mitarbeitern haben berufliche Erfahrung bislang nur im eigenen Haus gesammelt. In den seltensten Fällen verfügen die Institute über Einblicke aus anderen Unternehmen oder sogar anderen Branchen. Die Folge: Benötigtes Methodenwissen für den Aufgabenbereich „Change the Bank“ fehlt oder ist häufig veraltet.

Neuausrichtung der Bank-Organisation in vier Stufen

Procedera hat eine Methode entwickelt, um das konkrete Anforderungsprofil an eine moderne Bank-Organisation zu ermitteln und mit dem derzeitigen Zustand abzugleichen. Grundlage ist eine Vorabanalyse über verschiedene Aspekte wie Leistungsspektrum, Aufbauorganisation und Projektkultur der Bank-Organisation. Drauf aufbauend erhält der Kunde eine erste Aufwandsschätzung für eine Neuausrichtung der Abteilung in vier Stufen:

  1. Detailanalyse: Procedera ermittelt durch Interviews mit Führungskräften und Mitarbeitern konkrete Anforderungen der internen Kunden eines Bankhauses an die Bank-Organisation und gleicht diese mit dem Status quo ab (Abb. 1). Zudem schlüsselt Procedera die eingesetzte Arbeitszeit (MAK) auf und stellt fest, ob die Aufgabengruppen zum Zielbild der Bank-Organisation passen.
  2. Konzeption: Im zweiten Schritt entwickelt Procedera gemeinsam mit den Kunden eine Struktur für die künftige Aufgabenbewältigung der Bank-Organisation. Daraus ergibt sich ein Schema aus Aufgaben, deren Bedeutung zunehmen, und aus Aufgaben, deren Bedeutung abnehmen. Da sich diese Aufgaben bestimmten Rollen wie Prozessmanager (Change the Bank) oder Organisator (Run the Bank) im Unternehmen zuordnen lassen, entwickelt sich aus diesem Konzeptionsschritt die spätere Personalstruktur der neuen Bank-Organisation.
  3. Operationalisierung: Auf Grundlage der konzeptionellen Vorarbeit entwickelt Procedera mit dem Kunden Stellenbeschreibungen, führt Aus- und Fortbildungsmaßnahmen durch und erstellt einen Personalentwicklungsplan. Dieser umfasst neben Prozessmanagement und Projektmanagement auch Aspekte von Change Management sowie Moderations- und Wissenstechniken und gegebenenfalls aufsichtsrechtliche Fachschulungen zu relevanten Themen wie MaRisk oder IKS. Bewährt haben sich zudem Teambuilding-Maßnahmen und die Entwicklung eines eigenständigen Leitbilds für die neue Bank-Organisation.
  4. Umsetzung: Zusätzlich zur fachlich-methodischer Einführung empfiehlt Procedera, den Übergang in die neue Aufgabenstruktur zu begleiten. Dies umfasst ein Coaching für die beteiligten Führungskräfte, da der Erfolg bei der Umsetzung maßgeblich von eher weichen Faktoren (Soft-Skills) abhängt. Zusätzlich bietet Procedera Unterstützung dabei an, Aufgaben von einzelnen Mitarbeitern auf andere zu verlagern und gegebenenfalls zwischen den beteiligten Abteilungen zu vermitteln. Schließlich erfordern die vorgenommenen Veränderungen eine geeignete Kommunikation innerhalb der Gesamtorganisation.
Anforderungen Bankorganisation

Abbildung 1: Beispielhafte Analyse von Anforderungen und IST-Zustand in der Bank-Organisation.

Nachhaltige Methodeneinführung in der Bank-Organisation

Erfolgsentscheidend für die Einführung methodischer Veränderungen ist eine schnelle Überführung des vermittelten Know-hows in den Abteilungsalltag. Procedera unterstützt dieses Ziel mit einer auf das jeweilige Haus abgestimmten Projektplanung für das Folgejahr. Daraus ergibt sich einerseits eine Kennzahl, wie viele Projektleiter die künftige Bank-Organisation benötigt. Andererseits kommt die neu aufgestellte Abteilung „schnell in den Tritt“ und kann umgehend mit der methodischen Anwendung beginnen, ohne zusätzliche Hürden meistern zu müssen.