Home Gastbeiträge & Interviews
bankorganisation, organisationsentwicklung

Mountainbiking in Banken

action adventure bicycle 71104 v2

Sind Sie schon einmal Mountainbike gefahren? Ich meine, so richtig. Das ist weniger die Berge hoch als die Berge herunter. Berge hoch strengt zwar an und das kann nicht jeder lange. Aber Berg runter geht an die Technik, an den Mut, ans Risiko. Und das können noch viel weniger. Agile Organisationen fahren Mountainbike – den Berg runter! Und sie können es so, dass sie dabei nicht stürzen – zumindest nicht ständig oder schwer.

Weiterlesen

Wir melden uns gern bei Ihnen.

Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rufnummer / E-Mail-Adresse. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich mit Absenden des Formulars mit diesen einverstanden.

Gastbeiträge & Interviews

action adventure bicycle 71104 v2

Mountainbiking in Banken

Sind Sie schon einmal Mountainbike gefahren? Ich meine, so richtig. Das ist weniger die Berge hoch als die Berge herunter. Berge hoch strengt zwar an und das kann nicht jeder lange. Aber Berg runter geht an die Technik, an den Mut, ans Risiko. Und das können noch viel weniger. Agile Organisationen fahren Mountainbike – den Berg runter! Und sie können es so, dass sie dabei nicht stürzen – zumindest nicht ständig oder schwer.

Mehr erfahren

Stephanie Borgert klein

„Agiles Projektmanagement“ ist nur die halbe Wahrheit.

Sie möchten neue Produkte schnell entwickeln und Ihre Projekte mit wenig Aufwand zum Erfolg bringen? Dabei werden Sie unterstützt von stets motivierten Kollegen und Mitarbeitern? Die Antwort auf diese Frage lautet in vielen Organisationen: „Ja klar, aber…“ Sogleich folgen zahlreiche Begründungen und Erklärungen, warum es zurzeit nicht so schnell oder effizient oder effektiv oder zufrieden geht. Wie also soll die Lösung aussehen? „Agile Methoden“, lautet die zügige Antwort vieler Berater, Coaches und Organisationsentwickler.

Lesen Sie einen Beitrag von Stephanie Borgert, Impulsgeberin und Weiterdenkerin für zeitgemäßes Management über ihre Haltung zum Thema "Agiles Projektmanagement".

Mehr erfahren

20180913 JAHRESKONGRE PROCEDERA Jakob Freund v2

Strategie: Die Bank der Zukunft ist eine Softwareschmiede

Banken verlieren ihre Rolle als reine Organisatoren des Bankgeschäfts. Künftig ginge es darum, innovative Produkte zu verbreiten, eigenständige Ökosysteme zu entwickeln und Partner darin einzubinden, prognostiziert IBM in einer Studie. Dafür brauchen die Institute ein tiefes Verständnis digitaler Technologien. Sie müssen sich selbst neu erfinden, als Softwareunternehmen, die Bankservices anbieten.

Mehr erfahren

Baudzus

Rollenwandel: Vom Bankorganisator zum Entwicklungslabor

Die Sparda-Bank West geht neue Wege im umgang mit Regulierung, Digitlaisierung und niedrigen Margen: Eine agile Organisationsabteilung nimmt Ideen und Impulse aus dem Haus direkt auf und passt die Bankprozesse kurzerhand selbst an. Damit legt das Institut den Grundstein für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) im Unternehmen. Der Praxisbeitrag von Dominik Baudzus, Abteilungsleiter Orga & Entwicklung bei der Sparda-Bank ist erschienen in der Zeitschrift für OrganisationsEntwicklung, Ausgabe 3/2016.

Mehr erfahren

DSC9619 kleiner

Veränderung ist immer!

Auf den Zug des Wandels aufspringen: oder am Bahnhof der Erinnerung zurückbleiben. Vor diesen beiden Alternativen stehen Führungskräfte in der VUCA-Welt. Ilja Grzeskowitz über immer währenden Change.

Mehr erfahren

Foto Florian Hutter

Interview: Vom Klickpfad zum Dashboard

BPM-Tools ermöglichen prozessorientierte Organisationshandbücher. Eine alternative OHB-Philosophie verfolgt die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu eG - mit einem rollenbasiertem Prozessmodell. Jeder Mitarbeiter erhält hier passgenau die auf seine Rolle zugeschnittenen Informationen. "Finden ist uns wichtiger als Suchen, deshalb geht es uns nicht darum, ein hochmodernes Suchsystem zu implementieren, sondern eine Architektur zu schaffen, die zumindest für den Normalfall gar keine Suchen erforderlich macht.", so Dr. Florian Hutter, Bereichsleiter Projekt- und Prozessmanagement.

Mehr erfahren

Foto Ralf Heydebreck Procedera 400

Das Organisationshandbuch: Stiefkind der Banken-IT

Wenn es um IT-Systeme für Banken geht, fallen häufig Schlagworte wie eine integrierte Finanz-Architektur, digitale Abläufe oder FinTechs, mit denen die Institute kooperieren wollen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Eine aktuelle Studie zeigt etwa, dass FinTechs umgekehrt auch sehr gerne mit der etablierten Finanz-„Old Economy“ zusammenarbeiten. 86 Prozent der vermeintlichen Bankenkiller setzen auf Kooperationen mit den Branchenführern. Doch einheitliche Methoden und Standards fehlen oft. Viele Banken sind gar nicht anschlussfähig an das, was die potenziellen Partner am Markt anbieten.

Mehr erfahren

Foto Reni Strecker

Interview: Unser Produkt hat Methode

Hüter der Struktur - Die comdirectbank als Innovator im Privatkundengeschäft setzt auf prozessorientierte Organisation. Methodisch zentral werden die einheitlichen Standards für Prozesse definiert, fachlich dezentral erfolgt die Modellierung. "Wir haben heute 80-100 aktive Prozessmodellierer. "So eine Kapazität kann ein Institut mit rund 1.200 Mitarbeitern nicht zentral vorhalten.", so Reni Strecker, Spezialistin für die bei der comdirectbank eingesetzte BPM-Software Adonis.

Mehr erfahren

Thomas Allweyer

Prozessmanagement: Standards für die Prozessmodellierung

Nach wie vor werden ganz unterschiedliche Darstellungsformen für die Modellierung von Geschäftsprozessen genutzt. Mit BPMN steht eine standardisierte Notation zur Verfügung, die seit ihrer ersten Veröffentlichung im Jahr 2004 eine rasante Verbreitung erlebt hat. Zwischenzeitlich wurde sie um weitere Standards für das adaptive Fall-Management und zur Dokumentation von Entscheidungsregeln ergänzt. Lesen Sie dazu den Beitrag von Prof. Dr. Thomas Allweyer, Professor für Unternehemensmodellierung im Fachbereich Informatik der Hochschule Kaiserslautern.

Mehr erfahren

procedera fabian heiss 280x280

Ablauforganisation: Neue Rollen durch steigende Komplexität

Banken müssen heutzutage eine Vielzahl von Prozess-Schnittstellen innerhalb des Hauses und über die Bankgrenzen hinaus berücksichtigen.Compliance, IT und Fachlichkeit steigern die Komplexität von Prozessen enorm. Änderungen in einer Abteilung wirken sich fast immer auch auf andere Abteilungen aus. Ohne eine prozessorientierte Ablauforganisation verlieren die Institute nahezu zwangsläufig die Kontrolle über ihre hochkomplexen Prozesslandschaften. Lesen Sie hierzu den Beitrag von Fabian Heiß, Abteilungsleiter Unternehmensebtwicklung bei der PSD Bank Berlin-Brandenburg.

Mehr erfahren

organisationshandbuch tanja micheel

Interview: Die Bank-Organisation schafft Innovationen

Digitalisierung ist eines der größten Trendthemen in der Bankenwelt. Zwei Drittel der deutschen Bankkunden erledigen alltägliche Finanzgeschäfte bereits online. Und die Akzeptanz für digitale Lösungen in Geldfragen steigt. Die IT treibt maßgeblich Innovationen im Bankenmarkt. Das nötige Prozessmanagement übernimmt jedoch eine methodenstarke Bank-Organisation, die die Schnittstellenfunktion zwischen Fachbereichen und IT übernimmt, so die Meinung von Tanja Micheel, Bank für Sozialwirtschaft.

Mehr erfahren

Fotolia 99592855 S

Darum scheitern Top-Teams

Nehmen Sie die Leute, wie sie sind: Eins plus Eins = Zwei? Die Zusammenstellung von Top-Teams ist mehr als die Addition verschiedener Kompetenzen. Fünf Erfolgsfaktoren für Spitzenteams.

Mehr erfahren